News VS Straß

1 2 3 4

52. Internationaler Raiffeisen Jugendwettbewerb 2022

Beitrag vom 13.05.2022

Der diesjährige internationale Jugendmalwettbewerb der Raiffeisen Bankgruppe lud die Kinder dazu ein, sich künstlerisch zum Thema „Was ist schön?“ und damit auch mit dem eigenen ästhetischen Empfinden zu beschäftigen.

Auch die Volksschule Straß beteiligte sich am Wettbewerbund schickte die Bilder der Kinder ein. Die besten Bilder jeder teilnehmenden Klasse wurden dann prämiert. Alle Gewinner und Gewinnerinnen bekamen als Dank für ihr Bemühen und ihre Teilnahme am Wettbewerb ein Geschenk von der Raika überreicht. Zwei Kunstwerk schaffte es sogar zum Landeswettbewerb nach Graz!


Pensionsfeier für Herrn Wechselberger

Beitrag vom 11.05.2022

Da unser Schulwart, Bernd Wechselberger, mit Anfang Mai in Pension ging, veranstaltete die Volksschule Straß am 29. April mit allen SchülerInnen und dem Lehrerteam eine kleine Abschiedsfeier. Dabei wurde ihm mit Dankes-Liedern für seine langjährige und ausgezeichnete Arbeit gedankt. Natürlich bekam er auch ein kleines Abschiedsgeschenk.

Wir wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Liebe und Gute!


Kirchenstunde

Beitrag vom 11.05.2022
Im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung gab es am 4. Mai 2022 eine Kirchenführung. Pfarrer Robert Strohmaier brachte auf spannende Weise den Kindern der 2a und 2b Klasse den Kirchenraum und die Sakristei näher. Alexander Leitner, Mesner und Organist, erklärte ihnen die Orgel und begeisterte auch mit seinem Spiel. Viel Spaß machte es den Kindern auch, dass sie sich selbst an der Orgel ausprobieren durften. Viele positive Eindrücke konnten sie von diesem Lehrausgang mitnehmen.

Erasmus+

Beitrag vom 04.05.2022
Vom 2.5.-4.5.2022 fand das transnationale Treffen des Erasmus+ Projektes „On the traces of the @ncient times“ in Zagreb statt.
Die Hauptstadt Kroatiens und seine Umgebung haben viele römische Wurzeln.
Nach einer Begrüßungsveranstaltung und einem kurzen Theaterstück der Zagreber Studierenden begann der offizielle Teil der Mobilität.
Wir durften an vielen Aktivitäten teilnehmen, bei denen wir Kunstwerke geschaffen haben, die in der römischen Handwerkskunst verwurzelt sind. Wir konnten Hospitationen machen und am Latein- und Griechischunterricht teilnehmen. In der Umgebung von Zagreb gibt es mehrere Museen, die wir auch besucht haben. Deshalb teilten wir uns alle einen Bus, um zu diesen Aktivitäten zu fahren.
Neben den konventionellen Ausgrabungen und den verbliebenen Gebäudeteilen konnten wir auch erfahren, dass sich schon die Römer zu dieser Zeit mit Parfums beschäftigten und diese aus Naturprodukten herstellten.
Verschiedene Workshops in den Museen, aber auch in den Schulen haben uns ein klareres Bild davon vermittelt, wie die Römer damals ihr Handwerk ausübten. Wir hatten auch die Möglichkeit, uns wie Römer zu kleiden. Die Stoffe der Römer beispielsweise wurden nicht nur von Hand genäht, sondern auch mit Naturfarben gefärbt. Mit einer bestimmten Technik mit Broschen wurde der Stoff zusammengefügt. Große Ausgrabungen diesbezüglich haben wir bereits während unserer letzten Mobilität gesehen, als wir im Museum der Tschechischen Republik die unterschiedlichsten Knöpfe und Broschen im Original sehen konnten. So konnte eine gute Querverbindung geschaffen werden, dass die Römer ihre Bräuche und ihre handwerklichen Fähigkeiten vielerorts ansiedelten.

Ostermesse

Beitrag vom 08.04.2022

Unsere heurige Ostermesse feierte Pfarrer Robert Strohmaier am Montag, dem 4. April mit uns. Sie stand unter dem Thema: „Hände, die schenken, erzählen von Gott.“ Die Kinder der 3b Klasse überlegten im Religionsunterricht, was man mit Händen Gutes tun kann und gestalteten dann mit viel Liebe wunderschöne bunte „Hände“. Diese schmückten unseren Kirchenraum. Schülerinnen aus der 4a Klasse brachten ihre selbstgeschriebenen Texte beim Gottesdienst ein. Am Ende der Feier überbrachten sie „Hände“ an alle Lehrkräfte und Schulassistentinnen, verbunden mit einem kleinen Dankeschön. Ein herzlicher Dank gebührt Herrn Werner Scheucher und unserer CL Dir. Kathrin Zdarsky sowie einer kleinen Chorgruppe, bestehend aus Schülern der 4a und 4b Klasse, für die schöne musikalische Umrahmung der Feier.


Frühjahrsputz der 4.Klassen

Beitrag vom 08.04.2022

Auch heuer nahmen die Kinder der 4.Klassen tatkräftig am Frühjahrsputz teil und halfen somit die Gemeinde sauber zu halten. Nebenbei machte es noch jede Menge Spaß! : )


Ausflug auf den Kinderspielplatz

Beitrag vom 05.04.2022

An sonnigen Nachmittagen besuchen wir regelmäßig den Straßer Kinderspielplatz. Es wird geschaukelt, gewippt und gespielt.


Waldtag der blauen Gruppe!

Beitrag vom 05.04.2022

Jeden Monat wird in der Nachmittagsbetreuung ein neues Tier erkundet. Im März war nun die Schnecke dran. Mit Naturmaterialien haben die Kinder wunderschöne Schnecken gebaut.


Österreichischer Vorlesetag 2022 Straß

Beitrag vom 31.03.2022

… im Pflichtschulcluster Straß
Wegen der Pandemie wurde er bereits zum dritten Mal Online abgehalten und soll unterstreichen, wie wichtig das Lesen und Vorlesen sind. Unser Bürgermeister Reinhold Höflechner las gleich allen Kindern der drei Volksschulen sowie den zukünftigen Taferlklasslern das Bilderbuch vom kleinen Drachen ZOGG vor. Durch seine Stimme, über die Bildschirme und durch die Aufmerksamkeit der Zuhörerinnen und Zuhörer waren alle Kinder und Lehrer*innen miteinander verbunden. Positive Effekte des Vorlesens sind die Förderung des Wortschatzes, die Erleichterung des Lesenlernens und nebenbei beflügelt es die Phantasie. Somit sind Lesen und Vorlesen sehr wichtige Bestandteile unserer Kultur und wesentliche Teile unseres Bildungsauftrages.

Bekanntlich ist das LESEFIEBER selbst in einer Pandemie völlig unbedenklich!


Schmetterlings- und Wildblumenwiese

Beitrag vom 31.03.2022

Im Rahmen des Sachunterrichts entstand in der 3b-Klasse der Volksschule Straß die Idee, eine bisher brachliegende Wiese im grünen Hof in eine Schmetterlings- und Wildblumenwiese zu verwandeln. Die Schülerinnen und Schüler der 3b-Klasse waren gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Philipp Ulrich sowie der Schulassistenz Petra Gajzler mit vollem Eifer dabei. 

Großartige Unterstützung erhielten sie dabei von einigen Eltern sowie Großeltern, die mit den Kindern einen abwechslungsreichen Tag gestalteten. Die 24 Kinder wurden dabei in drei Gruppen mit verschiedenen Aufgabenbereichen eingeteilt:

Gruppe 1: Beet anlegen und Kräuter pflanzen
Gruppe 2: Beetbegrenzungen (Zäune und Steine) künstlerisch gestalten
Gruppe 3: Insektenhotels nach Bauanleitung herstellen

Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen! 

Schon bald erblühen im grünen Hof Oregano, Thymian, Rosmarin, Zitronenmelisse und Lavendel, auf der Blumenwiese wird es noch ein weniger dauern, bis die vielfältige Wiese ihre ganze Pracht entfaltet. Bis dahin heißt es: Beobachten und im eigens angelegten Naturforscher-Handbuch die Veränderungen auf der Schmetterlings- und Wildblumenwiese vermerken! 

Vielen herzlichen Dank an die Eltern und Großeltern, ohne die Durchführung in dieser Form nicht möglich gewesen wäre! 


1 2 3 4